Ist bald Schluss mit WhatsApp auf Deinem Smartphone?

WhatsApp 2017

Neues Jahr, neues Smartphone?

Diese Frage müssen sich künftig Besitzer älterer Smartphone-Modelle stellen. Denn in 2017 wird der beliebte Dienst WhatsApp den Support für zahlreiche Smartphone-Betriebssysteme komplett einstellen.

Warum? Begründet wird dieses Vorhaben mit den teils geringen Nutzerzahlen entsprechender Systeme, sodass sich Pflege und Update seitens WhatsApp nicht mehr lohne. Neben verschiedenen Android-Versionen ist auch ein iPhone Modell betroffen. Modelle und Betriebssysteme, die nicht mehr unterstützt werden, sind unter anderem das iPhone 3GS / iOS 6, Android 2.1 und Android 2.2, Windows Phone 7.1, BlackBerry, Nokia S40 und Nokia Symbian S60.

BlackBerry, Nokia S40 und Nokia Symbian S60 werden jedoch noch einige Monate länger unterstützt als bislang angekündigt. WhatsApp teilte sogar mit, dass betroffene Nutzer die App ein halbes Jahr länger als geplant nutzen können. Spätestens im Sommer 2017 ist dann jedoch endgültig Schluss für viele ältere Modelle. Der Messenger-Dienst setzt seinen Fokus in Zukunft auf gängige Betriebssysteme wie Android (ab 2.3), iOS (ab 7) oder Windows Phone 8/Windows 10 mobile.

Wie sich WhatsApp in 2017 weiterhin nutzen lässt?

Custom-ROM rettet Dein Smartphone

Wer nun Besitzer eines älteren Smartphone-Modells ist und nicht auf den Dienst verzichten möchte, hat jetzt verschiedene Optionen. Entweder kann man sich ein aktuelles, zumindest aber ein unterstütztes Smartphone zulegen oder aber durch einen einfachen Trick sein Handy-Oldtimer weiter nutzen. Besitzer eines nicht mehr unterstützten Android-Geräts können nämlich ihr Smartphone selbstständig auf den neusten Stand bringen. Hierfür wird eine sogenannte Custom-ROM benötigt, mit welcher sich das Smartphone auf die aktuelle Betriebsversion aktualisieren lässt.

Damit läuft dann in Zukunft nicht nur WhatsApp fehlerfrei weiter, sondern es kommen auch weitere hilfreiche und neue Funktionen im Rahmen des speziellen Updates eines modifizierten Betriebssystems hinzu. Darunter praktische Einstellungsmöglichkeiten wie Optionen für den Lockscreen, Equalizer-Funktionen, eine erweiterte Statusleiste, eine Hard- und Software-Navigation sowie verschiedenen Möglichkeiten der Leistungsoptimierung.

Die besten Custom-ROMS derzeit sind unter anderem CyanogenMod, Dirty Unicorns, PAC ROM und Paranoid Android, die sich alle im Internet finden lassen.

Wer Fragen rund um die Aktualisierung des eigenen Betriebssystems hat oder mit dem Gedanken spielt, sich ein neues Smartphone zuzulegen und das alte zu verkaufen, kann sich bei den mySWOOOP-Stores in Bremen Mitte und Bremen Nord sowie online unter info@myswooop.de kompetent beraten lassen.

Stöbere doch einfach in unserer großen Auswahl an Smartphones oder finde heraus, wie viel Dein altes Smartphone noch Wert ist!

Zurück zur Artikelübersicht
22. Dezember 2016
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit den Nutzungsbedingungen von DISQUS einverstanden