Onlinevideotheken im Vergleich: Maxdome, Amazon und Netflix

Technik, Tipps und Tricks!

Onlinevideotheken im Vergleich: Maxdome, Amazon und Netflix

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Das gilt mittlerweile auch bei dem steigenden Angebot an Video-Streaming Anbietern. Wer die Nase voll hat vom TV-Programm und auch Werbeunterbrechungen nicht mehr erträgt, wechselt einfach zu den monatlich zu bezahlenden Streaming Plattformen. Vom Blockbuster bis hin zum Kinder-Film ist vieles in den virtuellen Videotheken zu finden. Dabei bieten die Anbieter wie Maxdome, Amazon und Netflix unterschiedliche Inhalte, teils mit eigens aufwendig produzierten Inhalten. Spannend bis lustige Unterhaltung, die zu jeder Zeit an jedem Ort abgerufen werden kann, sogar via Download der Inhalte und späterer Offline-Nutzung, ermöglichen alle drei Anbieter. Jedoch unterscheiden sich die Angebote im Allgemeinen an Umfang und auch in den Preismodellen.

NETFLIX

Popcorn raus und dann „Netflix und Chillen“, so sagt schon der jugendliche Volksmund. Tatsächlich ist der Anbieter bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt und einer der populärsten Streaming-Anbieter. Netflix setzt auf Qualität und überzeugt neben einer soliden Auswahl an Film- und Serienhighlights vor allem auch durch sehr wertige Eigenproduktionen – den "Netflix Originals". Allerdings gibt es in Deutschland auf Grund von Lizenzunstimmigkeiten immer wieder längere Wartezeiten, bis die in den USA schon laufenden Serien, auch hier abgerufen werden können. Vor allem Serienfreunde kommen hier voll auf ihre Kosten und sind mit monatlichen Gebühren von knapp acht Euro gut beraten. Wer Netflix auf mehreren Geräten, also Laptop und zum Beispiel Smartphone nutzen will, muss tiefer in die Tasche greifen.

AMAZON PRIME VIDEO

Online-Gigant Amazon ist schon früh in den Streaming Markt eingestiegen und bietet eine sehr große Auswahl an Filmen und Serien. Rund 2000 Filme und 400 Serien warten darauf entdeckt zu werden. Per Einzelabruf und zusätzlichen Kosten sogar noch mehr. Wer manche Highlights im TV verpasst hat, wird bei Amazon ohne Zweifel fündig. Seien es Serien wie "Game Of Thrones" oder auch eigene produzierte Inhalte, Amazon ist im Bereich der Klassiker und Blockbuster nahezu unschlagbar. Wer sich mit dem Basisangebot zufrieden gibt, dürfte bei Amazon viel Freude und lange Unterhaltung finden.

MAXDOME

Trotz der Konkurrenz des Global Player Amazon, hat es Maxdome geschafft sich einen deutlichen Vorsprung am Streaming-Umfang zu sichern. Auch hier sind die Modelle Einzelabruf oder Flatrate möglich. Vollkommen exklusive Serien oder Filmproduktionen sind bei Maxdome jedoch eher selten zu finden. Allerdings punktet Maxdome mit früher Verfügbarkeit von Serien, die noch vor der Ausstrahlung im deutschen TV zu streamen sind. Für Filmfreunde eignet sich auch der Service der Maxdome Redaktion, Filmvorschläge ganz nach persönlichen Vorlieben zu erhalten. Der monatliche Flat-Paketpreis startet auch hier bei knapp acht Euro. Aber Achtung – die Kündigung ist hier nicht so einfach möglich und muss in der Regel über Telefon erfolgen.

 

Zurück zur Artikelübersicht
27. November 2017
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit den Nutzungsbedingungen von DISQUS einverstanden